Sie befinden sich hier:   Förderverein > Spatzenberg Cup > Cup 2018 > Qualifikation > Turnierregeln

Turnierregeln

Die Qualifikationsturniere werden nach den Regeln des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen gespielt. Auf folgende Besonderheiten wird hingewiesen:

  • Gespielt wird mit einem Torwart und sechs Feldspielern. 
  • Eine Mannschaft sollte höchstens aus 13 Spielern bestehen. 
  • Pro Spiel dürfen 5 Feldspieler und der Torwart beliebig oft ein- und ausgewechselt werden. 
  • In der Länge wird über das gesamte Halbfeld des Kunstrasenplatzes gespielt. 
  • In der Breite werden die Spielfelder auf beiden Seiten um einige Meter verkleinert.
  • Gespielt wird ohne Abseits- aber mit Rückpassregel, d.h. der Torwart darf den Ball bei einem mit dem Fuß gespielten kontrollierten Rückpass eines Mitspielers nicht in die Hand nehmen.
  • Alle Freistöße können direkt ausgeführt werden. 
  • Bälle, die in das seitliche Toraus gehen, sind durch flachen Abstoß wieder ins Spiel zu bringen. 
  • Grobe Unsportlichkeiten können die Schiedsrichter mit einer Zeitstrafe von 2 Minuten und im Wiederholungsfall oder in krassen Fällen auch mit Feldverweis ahnden.
  • Für ein 9-Meterschießen sind dem Schiedsrichter von jeder Mannschaft 3 Schützen zu benennen. Ist nach den 3 Schützen noch keine Entscheidung gefallen, wird das 9-Meterschießen mit jeweils einem weiteren aber anderen Schützen jeder Mannschaft bis zur Entscheidung fortgesetzt. Es dürfen nur die Spieler einschließlich Torwart schießen, die beim Schlusspfiff des Schiedsrichters auf dem Spielfeld waren.
Olav Scheer Hartmann Kunststofftechnik Hermes Neue Westfälische Volksbank Bad Oeynhausen-Herford eG Autohaus Buschmann ... immer in Bewegung! Fleischerei Spengemann - echt, westfälisch, lecker